Medienberichte und Publikationen rund um Fahrräder, Pedelecs, Technik und Sicherheit

Die häufigsten Sicherheitsrisiken, die uns in der täglichen Arbeit rund um Fahrrad-Sicherheit, -Technik und -Bedienungsanleitungen auffallen, publizieren wir auch in Artikeln in den führenden Fachmagazinen TOUR – Europas Rennrad-Magazin Nr. 1, BIKE – Das Mountainbike Magazin Europas Nr. 1 und E-Bike – Das Pedelec-Magazin, um diese für die Branche wichtigen Informationen einer größeren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Darüber hinaus sprechen wir regelmäßig in unabhängigen Fachvorträgen über alle Bereiche der Fahrradtechnik und des Fahrradmarktes. Auch weitere Fach- bzw. Branchenzeitschriften sowie immer häufiger Radio und Fernsehen zitieren uns in ihren Medienberichten und zeigen uns, dass wir mit unseren Hinweisen genau richtig liegen. In der Rubrik AKTUELL erfahren Sie laufend alle Neuigkeiten aus unseren Fachbereichen. Diese Berichte und Publikationen sortieren wir für Sie chronologisch bzw. nach Interessensgebieten.

Velototal.de 09/2015

Kilometergeld einmal anders: Zedler-Institut spendet 21 Räder an World Bicycle Relief

Bei zwei örtlichen Radtourenfahrten sammelten die Mitarbeiter und Geschäftspartner des Ludwigsburger Unternehmens Kilometer, die von der Unternehmensleitung in Kilometergeld aufgewogen wurden. Über Streckenlängen zwischen 50 und 180 km kamen so mehr als 7.400 Kilometer und damit das Äquivalent von 21 robusten Buffalo-Fahrrädern für Afrika zusammen. Diese Spende des Zedler-Instituts brachte auch hohen Besuch zum Firmensitz in Ludwigsburg.

Kristina Jasiunaite (WBR) und Dirk Zedler

Kristina Jasiunaite, Geschäftsführerin von World Bicycle Relief (WBR) Deutschland, ließ es sich nicht nehmen, sich persönlich zu bedanken. Bei einem Besuch der Zedler – Institut für Fahrradtechnik und -Sicherheit GmbH zeigte sie große Anerkennung für den Einsatz der Mitarbeiter und war beeindruckt von der Aufstellung der Firma in den verschiedenen Geschäftsbereichen.

Nachdem das Zedler-Institut bereits im vergangenen Jahr das Deutsche Rote Kreuz in Ludwigsburg mit zwei eigens aufgebauten Einsatzfahrrädern ausgestattet hat, nun also ein weiteres soziales Engagement des Dienstleistungsunternehmens in Sachen Sicherheit und Kundenzufriedenheit der Fahrradbranche.

Geschäftsführer Dirk Zedler erklärt: "Fahrräder sind in Afrika eine wichtige Erwerbsgrundlage. Nachdem wir in den vergangenen Jahren schon eine Reihe von Gebrauchträdern direkt verschickt haben, freuen wir uns, dass durch unsere diesjährige Spende nun weitere Afrikaner in gemeinsamer Nutzung ihr Leben ein Stück weit besser gestalten können."

(...)

Lesen Sie den ganzen Artikel hier.

Zurück

Aktuell