Medienberichte und Publikationen rund um Fahrräder, Pedelecs, Technik und Sicherheit

Die häufigsten Sicherheitsrisiken, die uns in der täglichen Arbeit rund um Fahrrad-Sicherheit, -Technik und -Bedienungsanleitungen auffallen, publizieren wir auch in Artikeln in den führenden Fachmagazinen TOUR – Europas Rennrad-Magazin Nr. 1, BIKE – Das Mountainbike Magazin Europas Nr. 1 und E-Bike – Das Pedelec-Magazin, um diese für die Branche wichtigen Informationen einer größeren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Auch die Eurobike Show Daily, Messezeitschrift der jährlich stattfindenden Eurobike Show, gibt uns seit vielen Jahren die Möglichkeit, unsere Sicht auf wichtige Entwicklungen in der Fahrradbranche in ganzseitigen Artikeln auszuführen.

Darüber hinaus sprechen wir regelmäßig in unabhängigen Fachvorträgen über alle Bereiche der Fahrradtechnik und des Fahrradmarktes. Auch weitere Fach- bzw. Branchenzeitschriften sowie immer häufiger Radio und Fernsehen zitieren uns in ihren Medienberichten und zeigen uns, dass wir mit unseren Hinweisen genau richtig liegen. In der Rubrik AKTUELL erfahren Sie laufend alle Neuigkeiten aus unseren Fachbereichen. Diese Berichte und Publikationen sortieren wir für Sie chronologisch bzw. nach Interessensgebieten.

EMTB 12/2021
Lesedauer 0:50 Minuten

Rückruf: E-Thirteen-Kurbeln am Shimano-Motor

Fahrradhersteller Stevens ruft einige 2021er-Modelle der E-Inception-Serie zurück, bei denen Kurbeln von E-Thirteen und ein Shimano-EP8-Antrieb verbaut sind. Bei mehreren Modellen kam es zu Rissen an der Antriebswelle des Motors. Doch auch andere Hersteller mit der E-Thirteen/Shimano-Kombi sind betroffen. Mit einer offiziellen Warnung an den Kunden bleibt Stevens jedoch alleine. „Mir ist in einer Treppenabfahrt an meinem Liteville die Kurbel abgefallen", berichtet ein Leser empört. Wir haben den Fahrradsachverständigen Dirk Zedler gefragt, was beunruhigte Kunden tun können.

 

Antwort von Dirk Zedler, Fahrrad-Sachverständiger:
„Seit Monaten kursieren Posts mit Bildern im Netz, die keine Fragen offenlassen. Unabhängig vom E-MTB-Hersteller birgt die Kombination aus E-Thirteen-Kurbeln mit Shimano-EP8-Motoren Gefahren. Teils lösen sich Kurbeln, teils brechen die Wellen kantig. Das Ergebnis ist dasselbe: Fällt die Kurbel mit Pedal ab, besteht Unfallgefahr mit nicht vorhersehbaren Folgen. Der Schritt von Stevens, die Fahrer zu schützen, ist konsequent und richtig. Dass andere betroffene Hersteller ruhig bleiben, wirft kein gutes Licht auf diese. Die Gesundheit der Kunden wissentlich aufs Spiel zu setzen, ist aus meiner Sicht unverantwortlich. Fahrer sollten auf alle Fälle über den Händler beim Hersteller nachhaken, welche Maßnahmen angedacht sind. Es wäre nicht das erste Mal, dass Hersteller unter dem Druck der Anfragen umdenken."

Die Frage stellte: Josh Welz