Medienberichte und Publikationen rund um Fahrräder, Pedelecs, Technik und Sicherheit

Die häufigsten Sicherheitsrisiken, die uns in der täglichen Arbeit rund um Fahrrad-Sicherheit, -Technik und -Bedienungsanleitungen auffallen, publizieren wir auch in Artikeln in den führenden Fachmagazinen TOUR – Europas Rennrad-Magazin Nr. 1, BIKE – Das Mountainbike Magazin Europas Nr. 1 und E-Bike – Das Pedelec-Magazin, um diese für die Branche wichtigen Informationen einer größeren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Auch die Eurobike Show Daily, Messezeitschrift der jährlich stattfindenden Eurobike Show, gibt uns seit vielen Jahren die Möglichkeit, unsere Sicht auf wichtige Entwicklungen in der Fahrradbranche in ganzseitigen Artikeln auszuführen.

Darüber hinaus sprechen wir regelmäßig in unabhängigen Fachvorträgen über alle Bereiche der Fahrradtechnik und des Fahrradmarktes. Auch weitere Fach- bzw. Branchenzeitschriften sowie immer häufiger Radio und Fernsehen zitieren uns in ihren Medienberichten und zeigen uns, dass wir mit unseren Hinweisen genau richtig liegen. In der Rubrik AKTUELL erfahren Sie laufend alle Neuigkeiten aus unseren Fachbereichen. Diese Berichte und Publikationen sortieren wir für Sie chronologisch bzw. nach Interessensgebieten.

BIKE 01/2022

Der Öko-Tester

Der Ludwigsburger Fahrradsachverständige Dirk Zedler berät BIKE seit über 20 Jahren. Seine Prüfstände sind zentraler Bestandteil unserer Tests. Das fast 30-köpfige Unternehmen agiert dabei ungewöhnlich umweltverträglich.

Ein Öko-Haus im Gewerbegebiet ist an sich schon ungewöhnlich. Doch das flach gebaute Firmengebäude des Zedler-Instituts in Ludwigsburg ist umweltmäßig absolute Spitze. Es ist sogar mit dem Platin-Siegel der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen ausgezeichnet - ein höheres Lob hat der Verein nicht zu vergeben. Um so weit zu kommen, mussten die Architekten an allen Reg-lern drehen. Zum Einsatz kamen so viel Holz und so wenig Beton wie möglich. Das Regenwasser wird aufgefangen und trägt maßgeblich zur Versorgung des Hauses bei. Ein ausgeklügeltes Belüftungssystem sowie Isolation und Konstruktion erlauben den Verzicht auf eine Klimaanlage. Geheizt wird vor allem mit der Abwärme der Prüfmaschinen und Druckluftkompressoren sowie mit drei Wärmepumpen, die wiederum mit Schwarzwälder Wasserkraft und der Energie der hauseigenen Solarzellen betrieben werden. „Bei einem so gut isolierten und konstruierten Gebäude wie unserem hat man eher ein Problem mit zu viel Wärme im Sommer als mit zu wenig im Winter", sagt Dirk Zedler. 80 Sensoren checken ständig das Strom- und Wärme-Management, um auch kleinste Druckluftlecks und Verschwendungen zu entdecken.

Bei den Materialien reichen Zedlers Öko-Ambitionen bis hin zu Türgriffen aus alten Vorbauten und Kleiderbügeln aus ehemaligen Alu-Felgen. Verpackungsmaterialien für den Versand der Testmuster sind grundsätzlich wiederverwertet. Ein eigenes Lager enthält sortierte Papprollen und -kartons sowie Polstermaterialien.

Auch der Berufsalltag gestaltet sich beim Chef und seinen Angestellten etwas ,,grüner" als in den Betrieben rundum: Seit 2018 gab es keine geschäftlichen Flugreisen mehr, für externe Termine stehen Bahncard und Faltrad bereit. Drei Viertel der Arbeitswege legen die Angestellten zu Fuß oder per Rad zurück. Wenn sie dabei ins Schwitzen geraten, wartet klimafreundlich erhitztes Duschwasser auf sie - und eine Gratis-Apfelschorle von heimischen Streuobstwiesen.

Dirk Zedler:
Mit einem Produkt, dessen Nutzung die Städte lebenswerter macht, das gesund und klimafreundlich ist sowie Spaß bereitet, hat die Fahrradbranche wichtige Trümpfe in der Hand. Jetzt gilt es, als Branche zusammenzustehen, um in der Politik die Weichen für eine Mobilitätswende pro Radverkehr zu stellen.

Zedler-Institut
Gründungsjahr: 1993
Firmensitz: Ludwigsburg
Mitarbeiter: 30
Umsatz: keine Angabe

Autor: Jörg Spaniol