Medienberichte und Publikationen rund um Fahrräder, Pedelecs, Technik und Sicherheit

Die häufigsten Sicherheitsrisiken, die uns in der täglichen Arbeit rund um Fahrrad-Sicherheit, -Technik und -Bedienungsanleitungen auffallen, publizieren wir auch in Artikeln in den führenden Fachmagazinen TOUR – Europas Rennrad-Magazin Nr. 1, BIKE – Das Mountainbike Magazin Europas Nr. 1 und E-Bike – Das Pedelec-Magazin, um diese für die Branche wichtigen Informationen einer größeren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Auch die Eurobike Show Daily, Messezeitschrift der jährlich stattfindenden Eurobike Show, gibt uns seit vielen Jahren die Möglichkeit, unsere Sicht auf wichtige Entwicklungen in der Fahrradbranche in ganzseitigen Artikeln auszuführen.

Darüber hinaus sprechen wir regelmäßig in unabhängigen Fachvorträgen über alle Bereiche der Fahrradtechnik und des Fahrradmarktes. Auch weitere Fach- bzw. Branchenzeitschriften sowie immer häufiger Radio und Fernsehen zitieren uns in ihren Medienberichten und zeigen uns, dass wir mit unseren Hinweisen genau richtig liegen. In der Rubrik AKTUELL erfahren Sie laufend alle Neuigkeiten aus unseren Fachbereichen. Diese Berichte und Publikationen sortieren wir für Sie chronologisch bzw. nach Interessensgebieten.

RadMarkt 04/1999

Betriebsanleitung ist Kundenservice

Vortrag im Rahmen des Fahrradkongresses Februar 1999 in Bremen

Der Fahrradsachverständige Dirk Zedler sieht in einer guten Betriebsanleitung eine wichtige Funktion für Hersteller, Händler und Kunden gleichermaßen.

Der Kunde hat nicht das Gefühl, allein gelassen zu sein und kann viele Fragen jederzeit selber lösen. Er baut von Anfang an ein intensiveres Verhältnis zu seinem Rad auf. Somit kann der Hersteller durch Markentreue, Weiterempfehlungen zufriedener Endverbraucher sowie Händler als auch durch vermindertes Risiko bei Schadensfällen profitieren. Beim Händler kann der Nutzen gar geldwert sein. Denn auf eine langwierige Einweisung in das neue Fahrrad kann verzichtet werden. Eine korrekte Nutzung des Produktes, so Zedler, erspare zudem Ärger mit Reklamationen und Garantiefällen.

Doch auch ein rechtlicher Aspekt wurde angesprochen: Laut Produktsicherheitsgesetz, das Hersteller und Händler gleichermaßen betrifft, ist eine Sicherheit des Produktes erst dann gegeben, wenn der Lieferumfang eine Anleitung zu seiner Bedienung enthält. Damit diese auch tatsächlich gelesen wird (bzw. gelesen werden kann), sollte sie laut Zedler folgende Merkmale erfüllen: Vollständigkeit, gewichtete Reihenfolge, verständliche Schreibweise, verständliche Bebilderung, ansprechende Optik, und - sie soll den Anleitungsrichtlinien entsprechen.

Zurück