Medienberichte und Publikationen rund um Fahrräder, Pedelecs, Technik und Sicherheit

Die häufigsten Sicherheitsrisiken, die uns in der täglichen Arbeit rund um Fahrrad-Sicherheit, -Technik und -Bedienungsanleitungen auffallen, publizieren wir auch in Artikeln in den führenden Fachmagazinen TOUR – Europas Rennrad-Magazin Nr. 1, BIKE – Das Mountainbike Magazin Europas Nr. 1 und E-Bike – Das Pedelec-Magazin, um diese für die Branche wichtigen Informationen einer größeren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Auch die Eurobike Show Daily, Messezeitschrift der jährlich stattfindenden Eurobike Show, gibt uns seit vielen Jahren die Möglichkeit, unsere Sicht auf wichtige Entwicklungen in der Fahrradbranche in ganzseitigen Artikeln auszuführen.

Darüber hinaus sprechen wir regelmäßig in unabhängigen Fachvorträgen über alle Bereiche der Fahrradtechnik und des Fahrradmarktes. Auch weitere Fach- bzw. Branchenzeitschriften sowie immer häufiger Radio und Fernsehen zitieren uns in ihren Medienberichten und zeigen uns, dass wir mit unseren Hinweisen genau richtig liegen. In der Rubrik AKTUELL erfahren Sie laufend alle Neuigkeiten aus unseren Fachbereichen. Diese Berichte und Publikationen sortieren wir für Sie chronologisch bzw. nach Interessensgebieten.

RadMarkt.de, 26.11.2014 und RadMarkt 01/2015

Recht und Technik: Stevens schult Händler

120 Händler nahmen an der zweiten Stevens-Händlerschulung in diesem Jahr teil, die in Hamburg im Holiday Inn Elbbrücken stattfand. An zwei Tagen ging es um die aktuelle Gesetzeslage und die technischen Besonderheiten bei Pedelecs.

"Unsere Händler sind über die aktuelle Fahrradtechnik sehr gut informiert. Wir bemerken im täglichen Kontakt aber einen Informationsbedarf bei technischen und aktuellen rechtlichen Detailfragen beim Umgang mit Pedelecs", stellt Stevens-Serviceleiter Marco Wolint fest, der die Schulung organisiert hatte.

Antworten bekamen die Händler von den Stevens-Zulieferern Bosch, Busch und Müller sowie Fallbrook/NuVinci. Für rechtliche Fragestellungen waren Thomas Rohr vom TÜV Rheinland und der Fahrradsachverständige Dirk Zedler vor Ort, mit dem der Hamburger Fahrradhersteller seit vielen Jahren über das Zedler – Institut für Fahrradtechnik und -Sicherheit GmbH zusammenarbeitet. Er erklärte anhand von anschaulichen Praxisbeispielen, was die CE-Kennzeichnung bei Pedelecs in der Praxis für Fahrradhändler bedeutet.

Änderungen und neue Vorschriften für S-Pedelecs, die sich aus einer EU-Verordnung von 2013 "über die Genehmigung und Marktüberwachung von zwei- oder dreirädrigen und vierrädrigen Fahrzeugen" ergeben, waren Thema für Thomas Rohr.

Marco Wolint stellte das Stevens-Service-Konzept im Detail vor und informierte über das Karbonrecycling und das Crash-Replacement-Programm des Unternehmens. Weitere Informationen gab er zum korrekten Umgang mit Akkus und zu Anfragen von Gewerbeaufsichtsämtern, die verstärkt Pedelecs prüften.

Zurück