Medienberichte und Publikationen rund um Fahrräder, Pedelecs, Technik und Sicherheit

Die häufigsten Sicherheitsrisiken, die uns in der täglichen Arbeit rund um Fahrrad-Sicherheit, -Technik und -Bedienungsanleitungen auffallen, publizieren wir auch in Artikeln in den führenden Fachmagazinen TOUR – Europas Rennrad-Magazin Nr. 1, BIKE – Das Mountainbike Magazin Europas Nr. 1 und E-Bike – Das Pedelec-Magazin, um diese für die Branche wichtigen Informationen einer größeren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Auch die Eurobike Show Daily, Messezeitschrift der jährlich stattfindenden Eurobike Show, gibt uns seit vielen Jahren die Möglichkeit, unsere Sicht auf wichtige Entwicklungen in der Fahrradbranche in ganzseitigen Artikeln auszuführen.

Darüber hinaus sprechen wir regelmäßig in unabhängigen Fachvorträgen über alle Bereiche der Fahrradtechnik und des Fahrradmarktes. Auch weitere Fach- bzw. Branchenzeitschriften sowie immer häufiger Radio und Fernsehen zitieren uns in ihren Medienberichten und zeigen uns, dass wir mit unseren Hinweisen genau richtig liegen. In der Rubrik AKTUELL erfahren Sie laufend alle Neuigkeiten aus unseren Fachbereichen. Diese Berichte und Publikationen sortieren wir für Sie chronologisch bzw. nach Interessensgebieten.

SAZbike, 22/2017

Kompaktes Lastenrad gewinnt Start-up-Wettbewerb

Ein kompaktes Lastenrad mit Neigetechnik, eine rollende Küche oder das Airbnb für Fahrräder: Auf der „Start-up Cycling" präsentierten sich 19 junge Unternehmen mit innovativen Ideen.

Ulrike Saade, Velokonzept: Wir haben uns sehr über den großen Zuspruch und das positive Feedback auf unsere erste Start-up Cycling gefreut. Das Ziel, junge und innovative Start-ups mit der etablierten Industrie zu­sammenzubringen, ist aufgegangen.

Die Premiere der Konferenz „Start-up Cycling“ vom Bikebrainpool im Berliner Pfefferberg lockte mehr als 100 Teilnehmer an, die sich für die Ideen der Start-ups aus Deutschland, Österreich, Tschechien und der Schweiz interessierten. Dazu gab es noch Expertenvorträge zu Themen wie Crowdfunding, Fahrassistenzsysteme oder Digitalisierung am Fahrrad.

Kern der Konferenz waren die Präsenta­tionen der Start-ups. Dafür hatte sich Velokonzept als durchführender Veranstalter ein gutes Konzept überlegt: Nach einer Vortragsreihe am Vormittag wurde ein Verantwortlicher von jedem Start-up auf die Bühne gebeten. Dort hatte sie oder er drei Minuten Zeit das besondere Etwas des Jungunternehmens zu erklären. Nach dem Mittagessen gab es dann eine Speed­dating-Runde: In fünfmal acht Minuten konnten die Konferenzteilnehmer den Start-up-Verantwortlichen persönlich auf den Zahn fühlen. Dies war wichtig, denn die Start-ups konkurrierten auch miteinander. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) unter- stützte anlässlich der Jubiläumskampagne „200 Jahre Fahrrad - made in Germany" den Start-up-Wettbewerb, um innovative Geschäftsideen rund um das Fahrrad sowie die Vernetzung der Fahrradbranche zu fördern.

Die fahrradaffine Jury, zu der Stephan Geiger (Bike & Outdoor Company), Ursula Kloe (New Mobility Experts), Dirk Kurek (Komenda), Ulrike Saade (Velokonzept), Julia Schäfer (BMVI), Konrad Weyhmann (Paul Lange & Co.) und Dirk Zedler (Zedler - Institut für Fahrradtechnik und -Sicherheit) gehörten, hob am Ende vier Unternehmen besonders heraus.

(...)

Bikebrainpool - Thinktank der Fahrradbranche

Der Bikebrainpool ist ein Kreis enga­gierter und namhafter Vertreter der Fahrradbranche, die über Wettbewerbs­und Verbandsgrenzen hinweg am gemeinsamen Ziel arbeiten, das Fahrradfahren zu fördern. Gegründet 1996 von Ulrike Saade, versteht sich der Bikebrainpool als Trendscout und Ideenschmiede. Dabei steht die Vernetzung mit branchenübergreifenden Akteuren, Start-ups und Kreativen genauso im Mittelpunkt wie das Bewahren eines intimen und vertrauten Charakters.

Autor: Alexander Schmitz

Zurück