Medienberichte und Publikationen rund um Fahrräder, Pedelecs, Technik und Sicherheit

Die häufigsten Sicherheitsrisiken, die uns in der täglichen Arbeit rund um Fahrrad-Sicherheit, -Technik und -Bedienungsanleitungen auffallen, publizieren wir auch in Artikeln in den führenden Fachmagazinen TOUR – Europas Rennrad-Magazin Nr. 1, BIKE – Das Mountainbike Magazin Europas Nr. 1 und E-Bike – Das Pedelec-Magazin, um diese für die Branche wichtigen Informationen einer größeren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Auch die Eurobike Show Daily, Messezeitschrift der jährlich stattfindenden Eurobike Show, gibt uns seit vielen Jahren die Möglichkeit, unsere Sicht auf wichtige Entwicklungen in der Fahrradbranche in ganzseitigen Artikeln auszuführen.

Darüber hinaus sprechen wir regelmäßig in unabhängigen Fachvorträgen über alle Bereiche der Fahrradtechnik und des Fahrradmarktes. Auch weitere Fach- bzw. Branchenzeitschriften sowie immer häufiger Radio und Fernsehen zitieren uns in ihren Medienberichten und zeigen uns, dass wir mit unseren Hinweisen genau richtig liegen. In der Rubrik AKTUELL erfahren Sie laufend alle Neuigkeiten aus unseren Fachbereichen. Diese Berichte und Publikationen sortieren wir für Sie chronologisch bzw. nach Interessensgebieten.

SAZbike 15/2017

Parts replacement on speed pedelecs

In legal terms 45 kmh / 28 mph fast speed pedelecs are considered motor vehicles. Components must not be replaced at will. Guidelines in this regard have now been presented by a panel of experts.

The guidelines were drawn up by the umbrella organization for German industry guilds BIV, TUEV Rheinland, the test institute Velotech.de, the German service and bicycle association VSF, Zedler Institut as well as the German bicycle association ZIV.
CE marked pedelecs providing a pedal assistance up to 25 kmh / 15.5 mph are also covered by the Machinery Directive. Components of these must neither be replaced at will. At the end of 2015, therefore a first version of the guidelines for the parts replacement of pedelecs jointly worked out by the German associations ZIV, VSF, Zedler Institut and the BIV had been published. The question what bicycle dealers and workshops are allowed to modify on these vehicles and for which components they have to ask for the approval of the vehicle manufacturers and/or the system providers has been clearly regulated by the guidelines since then. Mechanics should consider it as recommendation to act.

Author: Tillman Lambert

 

Zurück