Medienberichte und Publikationen rund um Fahrräder, Pedelecs, Technik und Sicherheit

Die häufigsten Sicherheitsrisiken, die uns in der täglichen Arbeit rund um Fahrrad-Sicherheit, -Technik und -Bedienungsanleitungen auffallen, publizieren wir auch in Artikeln in den führenden Fachmagazinen TOUR – Europas Rennrad-Magazin Nr. 1, BIKE – Das Mountainbike Magazin Europas Nr. 1 und E-Bike – Das Pedelec-Magazin, um diese für die Branche wichtigen Informationen einer größeren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Auch die Eurobike Show Daily, Messezeitschrift der jährlich stattfindenden Eurobike Show, gibt uns seit vielen Jahren die Möglichkeit, unsere Sicht auf wichtige Entwicklungen in der Fahrradbranche in ganzseitigen Artikeln auszuführen.

Darüber hinaus sprechen wir regelmäßig in unabhängigen Fachvorträgen über alle Bereiche der Fahrradtechnik und des Fahrradmarktes. Auch weitere Fach- bzw. Branchenzeitschriften sowie immer häufiger Radio und Fernsehen zitieren uns in ihren Medienberichten und zeigen uns, dass wir mit unseren Hinweisen genau richtig liegen. In der Rubrik AKTUELL erfahren Sie laufend alle Neuigkeiten aus unseren Fachbereichen. Diese Berichte und Publikationen sortieren wir für Sie chronologisch bzw. nach Interessensgebieten.

ACE Lenkrad 03.2021
Lesedauer 3:30 Minuten

E-Bikes vom Autobauer

Ob Porsche, Jeep oder VW: Bekannte Marken widmen sich den Pedelecs – nicht zum ersten Mal. Was ist von den neuen Elektrorädern der Autohersteller zu erwarten?

Autohersteller nehmen einen neuen Anlauf, ihr Portfolio mit Elektrofahrrädern zu bereichern. „Das nimmt wieder an Fahrt auf", sagt Dirk Zedler, der als Leiter des Fahrrad-Prüfinstituts Zedler in Ludwigsburg sich jetzt schon mit Rädern befasst, die erst im nächsten Jahr auf den Markt kommen.

Aktuell hat sich Porsche mit Rotwild zusammengetan, einem Spezialisten für sportliche E-Bikes. Dort werden seit diesem Frühjahr zwei Porsche-Modelle gefertigt. Das Design stammt von Porsche, das technische Know-how federführend von Rotwild. Es sind High-End-Produkte zu erwartbar hohen Preisen. Es ist nicht das erste Mal, dass Autohersteller E-Bikes anbieten. Smart startete 2012 mit einem Modell durch, Audi kooperierte mit Winora und BH Bikes, auch Alfa Romeo, Maserati, Lamborghini, Ford oder Toyota ließen schon ihr Markenlogo auf E-Bikes anbringen.

Doch oft scheiterten die Projekte an hohen Preisen und fehlendem Servicenetz. Peugeot als traditioneller Fahrradhersteller präsentierte zum Sommer 2020 eine ganze Palette neuer Elektroräder. Jedoch verzichtet man derzeit auf Vermarktung in Deutschland, weil hierzulande kein Vertriebs- und Servicenetz existiert. Gleichwohl können deutsche Kunden im französischen Webshop bestellen.

Zwei neue Player am Markt wollen es nun besser machen: Jeep E-Bikes und VW. Die Amerikaner vertreiben ihre kostengünstigen Modelle über die Elektro Mobile Deutschland GmbH, ein Händlernetz befindet sich im Aufbau, Wartung und Reparaturen sollen über einen mobilen Service oder in Partnerwerkstätten durchgeführt werden. Und in Hannover haben die Ingenieure von Volkswagen Nutzfahrzeuge ein E-Cargobike entwickelt, für das es ein Service- und Wartungsangebot geben wird. Auch beim Preis werde man sich „am Markt orientieren". Es bleibt abzuwarten, mit welchen Angeboten andere Automarken um die Ecke surren. Hier zeigen wir jedenfalls aktuelle Beispiele für Elektromobilität auf zwei Rädern.

(...)

Lesen Sie den gesamten Artikel online auf Seite 16

Autor: Stefan Weißenborn

Zurück

Aktuell

Talente: Personal gewinnen, entwickeln, binden – Arbeitswelt gestalten, 01/2021
Lesedauer 0:30 Minuten