Medienberichte und Publikationen rund um Fahrräder, Pedelecs, Technik und Sicherheit

Die häufigsten Sicherheitsrisiken, die uns in der täglichen Arbeit rund um Fahrrad-Sicherheit, -Technik und -Bedienungsanleitungen auffallen, publizieren wir auch in Artikeln in den führenden Fachmagazinen TOUR – Europas Rennrad-Magazin Nr. 1, BIKE – Das Mountainbike Magazin Europas Nr. 1 und E-Bike – Das Pedelec-Magazin, um diese für die Branche wichtigen Informationen einer größeren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Auch die Eurobike Show Daily, Messezeitschrift der jährlich stattfindenden Eurobike Show, gibt uns seit vielen Jahren die Möglichkeit, unsere Sicht auf wichtige Entwicklungen in der Fahrradbranche in ganzseitigen Artikeln auszuführen.

Darüber hinaus sprechen wir regelmäßig in unabhängigen Fachvorträgen über alle Bereiche der Fahrradtechnik und des Fahrradmarktes. Auch weitere Fach- bzw. Branchenzeitschriften sowie immer häufiger Radio und Fernsehen zitieren uns in ihren Medienberichten und zeigen uns, dass wir mit unseren Hinweisen genau richtig liegen. In der Rubrik AKTUELL erfahren Sie laufend alle Neuigkeiten aus unseren Fachbereichen. Diese Berichte und Publikationen sortieren wir für Sie chronologisch bzw. nach Interessensgebieten.

Fahrradwirtschaft Insight Newsletter 10/2021
Lesedauer 0:35 Minuten

Nachhaltigkeit: Fahrradbranche wird auch selbst grüner

(…)

Lange Zeit hat sich die Fahrradwirtschaft damit begnügt, ein umweltfreundliches Produkt zu verkaufen.

Mittlerweile gibt es jedoch engagierte Bestrebungen, auch als Branche insgesamt nachhaltiger zu werden, u.a. angestoßen durch den Think-Tank „BikeBrainpool“. Einige Unternehmen veröffentlichen regelmäßig Nachhaltigkeitsberichte, z.B. der E-Bike Hersteller Riese & Müller, das Prüfinstitut Zedler oder die global agierende Trek-Gruppe. Transparenter sollen künftig auch die Lieferketten werden – passend zum Lieferkettengesetz der amtierenden Bundesregierung. Mit dem Reifenhersteller Schwalbe engagiert sich nun ein großes Unternehmen der Fahrradbranche in Sachen „Fair Trade“. Dabei geht es um den natürlichen Rohstoff Kautschuk, der meist in kleinbäuerlichen Strukturen angebaut wird. Mit dem Beitritt von Schwalbe zum „Fair Rubber e.V.“ verpflichtet sich das Unternehmen einen Preis zu zahlen, der rund 45% über dem Weltmarktpreis von Naturkautschuk liegt.

(…)

Autor: Albert Herresthal

Zurück

Aktuell