Medienberichte und Publikationen rund um Fahrräder, Pedelecs, Technik und Sicherheit

Die häufigsten Sicherheitsrisiken, die uns in der täglichen Arbeit rund um Fahrrad-Sicherheit, -Technik und -Bedienungsanleitungen auffallen, publizieren wir auch in Artikeln in den führenden Fachmagazinen TOUR – Europas Rennrad-Magazin Nr. 1, BIKE – Das Mountainbike Magazin Europas Nr. 1 und E-Bike – Das Pedelec-Magazin, um diese für die Branche wichtigen Informationen einer größeren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Auch die Eurobike Show Daily, Messezeitschrift der jährlich stattfindenden Eurobike Show, gibt uns seit vielen Jahren die Möglichkeit, unsere Sicht auf wichtige Entwicklungen in der Fahrradbranche in ganzseitigen Artikeln auszuführen.

Darüber hinaus sprechen wir regelmäßig in unabhängigen Fachvorträgen über alle Bereiche der Fahrradtechnik und des Fahrradmarktes. Auch weitere Fach- bzw. Branchenzeitschriften sowie immer häufiger Radio und Fernsehen zitieren uns in ihren Medienberichten und zeigen uns, dass wir mit unseren Hinweisen genau richtig liegen. In der Rubrik AKTUELL erfahren Sie laufend alle Neuigkeiten aus unseren Fachbereichen. Diese Berichte und Publikationen sortieren wir für Sie chronologisch bzw. nach Interessensgebieten.

Ludwigsburger Kreiszeitung 15.05.2013

Eine Fahrradwerkstatt zum Tüfteln

Schüler lernen, ihre Räder richtig zu warten – Drei Schulen kooperieren mit dem Zedler-Institut

Es ist eine besondere Bildungspartnerschaft: Zum einen haben sich gleich drei Schulen zusammengetan, um mit einem Unternehmen zu kooperieren, zum anderen hat die Zusammenarbeit der Marbacher Uhlandschule zu einer Fahrradwerkstatt verholfen. Und in diesem Raum können Schüler ganz praxisnah lernen, wie man ein Fahrrad richtig wartet, wie man Schläuche wechselt, sie Schaltung einstellt oder die Speiche spannt. In den vergangenen Wochen ist die Fahrradwerkstatt eingerichtet worden, nach den Pfingstferien geht der "Betrieb" richtig los.

In den Augen von Bernd Schlegel, Leiter der Marbacher Förderschule und "Hausherr" der Fahrradwerkstatt, ist hier ein "kleines Juwel" entstanden, wie er gestern bei der offiziellen Vorstellung sagte. Künftig wird einmal pro Woche jeweils ein Schüler der Anne-Frank-Realschule, der Tobias-Mayer-Werkrealschule und der Uhlandschule in der Werkstatt tüfteln, schrauben und dabei fachlich angeleitet. Diese Aufgabe übernehmen Schulsozialarbeiter Mark Lange, selbst begeisterter Hobbyradler, und Bernd Romhart, Zweiradmechanikermeister beim Ludwigsburger Zedler-Institut für Fahrradtechnik und –Sicherheit, das Bildungspartner der Schulen ist.

Dessen Gründer Dirk Zedler hat zusammen mit Bernd Schlegel die Idee der Fahrradwerkstatt entwickelt und ist sich sicher, dass die Teilnehmer dort eine Menge lernen werden. Für den "Fahrrad-Guru" (Schlegel über Zedler) ist der Zweiradmarkt einer mit großen Wachstumschancen, das zeige schon die Tatsache, dass im vergangenen Jahr allein in Deutschland 380 000 Pedelecs, also Fahrräder mit Elektromotor, verkauft worden seien. Vor 20 Jahren habe es bundesweit "keine fünf Ingenieure der Fachrichtung Zweirad" gegeben, meinte Zedler, doch inzwischen könne man in der Branche "richtig Karriere" machen. Und sollte die Marbacher Fahrradwerkstatt einen fähigen Azubi für sein Unternehmen hervorbringen, dann wäre das ein angenehmer Nebeneffekt.

Auch Marbachs Bürgermeister Jan Trost schaute sich die von Zedler ausgerüstete Fahrradwerkstatt genau an und war begeistert: "Das ist ein Ort, an dem die Schüler etwas fürs Leben lernen, motorische Fähigkeiten schulen und gleichzeitig technische Zusammenhänge kennenlernen". Vor allem aus Platzgründen können in der Werkstatt nur drei Schüler gleichzeitig tüfteln und werkeln. Wenn sie die Grundkenntnisse für die Wartung eines Fahrrades kennen gelernt haben, wechselt die Besetzung. Eines der Ziele ist es, den Zweirad-Fuhrpark der beteiligten Schulen in Schuss zu halten.

Autor: Sabine Frick
Foto: Holm Wolschendorf

Zurück