Medienberichte und Publikationen rund um Fahrräder, Pedelecs, Technik und Sicherheit

Die häufigsten Sicherheitsrisiken, die uns in der täglichen Arbeit rund um Fahrrad-Sicherheit, -Technik und -Bedienungsanleitungen auffallen, publizieren wir auch in Artikeln in den führenden Fachmagazinen TOUR – Europas Rennrad-Magazin Nr. 1, BIKE – Das Mountainbike Magazin Europas Nr. 1 und E-Bike – Das Pedelec-Magazin, um diese für die Branche wichtigen Informationen einer größeren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Auch die Eurobike Show Daily, Messezeitschrift der jährlich stattfindenden Eurobike Show, gibt uns seit vielen Jahren die Möglichkeit, unsere Sicht auf wichtige Entwicklungen in der Fahrradbranche in ganzseitigen Artikeln auszuführen.

Darüber hinaus sprechen wir regelmäßig in unabhängigen Fachvorträgen über alle Bereiche der Fahrradtechnik und des Fahrradmarktes. Auch weitere Fach- bzw. Branchenzeitschriften sowie immer häufiger Radio und Fernsehen zitieren uns in ihren Medienberichten und zeigen uns, dass wir mit unseren Hinweisen genau richtig liegen. In der Rubrik AKTUELL erfahren Sie laufend alle Neuigkeiten aus unseren Fachbereichen. Diese Berichte und Publikationen sortieren wir für Sie chronologisch bzw. nach Interessensgebieten.

BIKE 12/2010

Kommentar zu Shimano-Bremsen

Shimanos XTR-Bremse zeigt den schmalen Grat, auf dem Entwickler derzeit unterwegs sein müssen.

Die Bremse begeistert in der Performance, ging aber bei der Standfestigkeit auf langen, steilen Abfahrten in die Knie. Shimano hat mit einem Mix aus Alu und Stahl für die Scheiben und Keramik als Material für die Bremskolben Neuland betreten und dabei scheinbar einiges riskiert. Die Standfestigkeit bergab liegt nicht auf dem Niveau der Mitbewerber, insbesondere schwere oder unsichere Fahrer können auf langen und steilen Trails in Schwierigkeiten geraten. Lediglich 23 Gramm trennen die aktuelle 180er-Scheibe von der problemlosen Stahlversion des vergangenen Jahres. Solch ein Bruchteil vom Gesamtgewicht eines kompletten Mountainbikers sollte dieses Risiko weder Shimano noch den Kunden wert sein.

Zurück