Medienberichte und Publikationen rund um Fahrräder, Pedelecs, Technik und Sicherheit

Die häufigsten Sicherheitsrisiken, die uns in der täglichen Arbeit rund um Fahrrad-Sicherheit, -Technik und -Bedienungsanleitungen auffallen, publizieren wir auch in Artikeln in den führenden Fachmagazinen TOUR – Europas Rennrad-Magazin Nr. 1, BIKE – Das Mountainbike Magazin Europas Nr. 1 und E-Bike – Das Pedelec-Magazin, um diese für die Branche wichtigen Informationen einer größeren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Auch die Eurobike Show Daily, Messezeitschrift der jährlich stattfindenden Eurobike Show, gibt uns seit vielen Jahren die Möglichkeit, unsere Sicht auf wichtige Entwicklungen in der Fahrradbranche in ganzseitigen Artikeln auszuführen.

Darüber hinaus sprechen wir regelmäßig in unabhängigen Fachvorträgen über alle Bereiche der Fahrradtechnik und des Fahrradmarktes. Auch weitere Fach- bzw. Branchenzeitschriften sowie immer häufiger Radio und Fernsehen zitieren uns in ihren Medienberichten und zeigen uns, dass wir mit unseren Hinweisen genau richtig liegen. In der Rubrik AKTUELL erfahren Sie laufend alle Neuigkeiten aus unseren Fachbereichen. Diese Berichte und Publikationen sortieren wir für Sie chronologisch bzw. nach Interessensgebieten.

e-bike 01/2013

Auf Nummer sicher

Kommentar zur Kaufberatung von E-Bikes – Antiblockiersysteme und elektronische Fahrstabilitätsprogramme halten heutzutage Autos sicher in der Spur, selbst wenn der Fahrer an die Grenzen der Physik geht und möglicherweise noch Fehler macht. 

Auslöser für die weite Verbreitung dieser Entwicklungen waren spektakuläre Presse- und Fernsehberichte über das Umkippen der Mercedes-A-Klasse beim Elchtest und Audis Sportwagen TT, der bei hohen Geschwindigkeiten in Kurven instabil werden konnte, wenn der Fahrer abrupt den Fuß vom Gas nahm.

Viele Pedelecs benötigen nicht einmal grenzwertige Fahrmanöver, um ein gefährliches Eigenleben zu entwickeln. Nimmt man in üblicher Fahrhaltung, teils schon bei geringer Geschwindigkeit, eine Hand vom Lenker, um beispielsweise die Richtung anzuzeigen, die Jacke zu schließen oder um am Tacho einen Knopf zu drücken, kann dies genügen, dass der Lenker zu wackeln anfängt. Bei manchen Konstruktionen klingt das Lenkerflattern von selbst nicht mehr ab. Gepäcktransport, wie er bei einem Trekking- oder Cityrad üblich ist, verschärft die Problematik zusätzlich.

Dass ein durchdacht konstruiertes Pedelec zuverlässig flattersicher sein kann, zeigen einige Exemplare in unseren Tests Dafür müssen Pedelecs nicht einmal nennenswert teurer oder schwerer werden. Aber die Konstrukteure müssen schnell reagieren, damit alle Pedelecs sicher werden und es nicht zu weiteren Stürzen kommt. Käufern rate ich dringend, der eigenen Sicherheit zuliebe, nur fahrstabile Pedelecs zu kaufen.

Zurück