Medienberichte und Publikationen rund um Fahrräder, Pedelecs, Technik und Sicherheit

Die häufigsten Sicherheitsrisiken, die uns in der täglichen Arbeit rund um Fahrrad-Sicherheit, -Technik und -Bedienungsanleitungen auffallen, publizieren wir auch in Artikeln in den führenden Fachmagazinen TOUR – Europas Rennrad-Magazin Nr. 1, BIKE – Das Mountainbike Magazin Europas Nr. 1 und E-Bike – Das Pedelec-Magazin, um diese für die Branche wichtigen Informationen einer größeren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Auch die Eurobike Show Daily, Messezeitschrift der jährlich stattfindenden Eurobike Show, gibt uns seit vielen Jahren die Möglichkeit, unsere Sicht auf wichtige Entwicklungen in der Fahrradbranche in ganzseitigen Artikeln auszuführen.

Darüber hinaus sprechen wir regelmäßig in unabhängigen Fachvorträgen über alle Bereiche der Fahrradtechnik und des Fahrradmarktes. Auch weitere Fach- bzw. Branchenzeitschriften sowie immer häufiger Radio und Fernsehen zitieren uns in ihren Medienberichten und zeigen uns, dass wir mit unseren Hinweisen genau richtig liegen. In der Rubrik AKTUELL erfahren Sie laufend alle Neuigkeiten aus unseren Fachbereichen. Diese Berichte und Publikationen sortieren wir für Sie chronologisch bzw. nach Interessensgebieten.

e-bike / Der Katalog 2015 Kommentar

Entwarnung!

Die Angst vor Akkus kommt nicht von ungefähr. Medien bauschen Brände im Zusammenhang mit Pedelecs gerne auf.

Wenn sich dann herausstellt, dass der "Akkubrand" nur eine defekte Steckdose im Radladen war, ist es keine Meldung mehr wert. Brände von Pedelec-Akkus kommen nur in Ausnahmefällen vor – besonders, wenn unkorrekt damit hantiert oder daran gebastelt wurde, oder bei namenlosen Billigprodukten. Akkus von Markenherstellern sind bei interner Sicherheit, Stecker und Ladegerät auf sehr hohem Niveau. Bei Billigprodukten aus dem Internet oder Baumarkt kann man da nicht so sicher sein – oft wird die Qualität nicht nach europäischen Maßstäben geprüft. Daher rate ich dringend zu Produkten bekannter Hersteller.

Und: Bohren Sie Akkus nicht an, klemmen Sie nichts daran fest und öffnen Sie sie nicht.

Autor: Dirk Zedler

Zurück