Medienberichte und Publikationen rund um Fahrräder, Pedelecs, Technik und Sicherheit

Die häufigsten Sicherheitsrisiken, die uns in der täglichen Arbeit rund um Fahrrad-Sicherheit, -Technik und -Bedienungsanleitungen auffallen, publizieren wir auch in Artikeln in den führenden Fachmagazinen TOUR – Europas Rennrad-Magazin Nr. 1, BIKE – Das Mountainbike Magazin Europas Nr. 1 und E-Bike – Das Pedelec-Magazin, um diese für die Branche wichtigen Informationen einer größeren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Auch die Eurobike Show Daily, Messezeitschrift der jährlich stattfindenden Eurobike Show, gibt uns seit vielen Jahren die Möglichkeit, unsere Sicht auf wichtige Entwicklungen in der Fahrradbranche in ganzseitigen Artikeln auszuführen.

Darüber hinaus sprechen wir regelmäßig in unabhängigen Fachvorträgen über alle Bereiche der Fahrradtechnik und des Fahrradmarktes. Auch weitere Fach- bzw. Branchenzeitschriften sowie immer häufiger Radio und Fernsehen zitieren uns in ihren Medienberichten und zeigen uns, dass wir mit unseren Hinweisen genau richtig liegen. In der Rubrik AKTUELL erfahren Sie laufend alle Neuigkeiten aus unseren Fachbereichen. Diese Berichte und Publikationen sortieren wir für Sie chronologisch bzw. nach Interessensgebieten.

e-bike 02/2013

Wo beware ich die Akkus am besten auf?

Leserfrage

Ich plane den Kauf von zwei Pedelecs und habe erfahren, dass die Aufbewahrung der Akkus gewisse Vorsichtsmaßnahmen erfordert.In Ihrer Ausgabe 1/13 ist auf Seite 57 zu diesem Thema ein professioneller Schrank gezeigt. Nun zu meiner Frage: Gibt es für den häuslichen Gebrauch so etwas zu kaufen? Wenn ja, bitte ich um eine Herstellerangabe. Wenn nein, hätte ich in meiner Garage einen Metallschrank: Müsste dieser noch zusätzlich feuerhemmend ausgestattet werden? Welche Vorschriften bestehen bezüglich der Belüftung?

Es antwortet: Dipl.-Ing. Dirk Zedler, Fahrradsachverständiger

Li-Ionen Akkus moderner Pedelecs besitzen eine hohe Energiedichte und weisen daher ein gewisses Risikopotenzial der Selbstentzündung auf. Daher sollten Sie mit Akkus grundsätzlich schonend umgehen und beim Laden nur das Originalladegerät einsetzen. Laden Sie grundsätzlich nur tagsüber und unter Aufsicht in gut belüfteten Räumen bei etwa 15 bis 20° Celsius und auf nicht brennbarem Untergrund, z. B. Keramik oder Glas. Damit vermeiden Sie die größten Gefahren. Spezielle Akkuladeschränke, wie wir ihn von der Firma Thun einsetzen, sind trotz der Kosten eine dringende Empfehlung für Hersteller, Händler, Hotels und andere Einrichtungen, die Pedelecs beherbergen. Besitzer eines Pedelecs können sich mit einer speziellen Tasche, der ,"Battery Bag" vom selben Hersteller, (www.thun.de/de/produkte/batterysafe) absichern. Vorschriften dazu gibt es bei privatem Gebrauch nicht. Ihren vorhandenen Metallschrank können Sie ebenfalls nutzen. Legen Sie zusätzlich Fliesen oder ähnliches unter die Akkus und entfernen Sie brennbares Material aus dem Schrank, insbesondere Spraydosen, Kettenöl oder Lappen. Ob eine Garage ein guter Aufbewahrungsraum ist, hängt davon ob, wie kalt sie im Winter und wie heiß im Sommer wird.

Zurück