Medienberichte und Publikationen rund um Fahrräder, Pedelecs, Technik und Sicherheit

Die häufigsten Sicherheitsrisiken, die uns in der täglichen Arbeit rund um Fahrrad-Sicherheit, -Technik und -Bedienungsanleitungen auffallen, publizieren wir auch in Artikeln in den führenden Fachmagazinen TOUR – Europas Rennrad-Magazin Nr. 1, BIKE – Das Mountainbike Magazin Europas Nr. 1 und E-Bike – Das Pedelec-Magazin, um diese für die Branche wichtigen Informationen einer größeren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Auch die Eurobike Show Daily, Messezeitschrift der jährlich stattfindenden Eurobike Show, gibt uns seit vielen Jahren die Möglichkeit, unsere Sicht auf wichtige Entwicklungen in der Fahrradbranche in ganzseitigen Artikeln auszuführen.

Darüber hinaus sprechen wir regelmäßig in unabhängigen Fachvorträgen über alle Bereiche der Fahrradtechnik und des Fahrradmarktes. Auch weitere Fach- bzw. Branchenzeitschriften sowie immer häufiger Radio und Fernsehen zitieren uns in ihren Medienberichten und zeigen uns, dass wir mit unseren Hinweisen genau richtig liegen. In der Rubrik AKTUELL erfahren Sie laufend alle Neuigkeiten aus unseren Fachbereichen. Diese Berichte und Publikationen sortieren wir für Sie chronologisch bzw. nach Interessensgebieten.

bike europe, 01/2002

Neue Gesetzgebung zur europäischen Garantie: Das Wichtigste (1)

Seit 1. Januar 2002 genießen die Verbraucher einen besseren und einheitlichen Schutz vor mangelhaften Verbraucherprodukten, einschließlich Fahrrädern und Fahrradteilen.

Von DIRK ZEDLER, INMOTION MAR.COM 

BRÜSSEL, Belgien - Der Händler haftet 24 Monate (in Deutschland waren es bis dahin z.B. mindestens 6 Monate) dafür, dass die gelieferten Produkte dem Kaufvertrag entsprechen (siehe auch die Ausgabe vom August 2001 von Bike Europe). Je älter das Fahrrad, desto mehr drängt sich die Frage nach dem Unterschied zwischen normalem Verschleiß und unsachgemäßem Gebrauch auf, was zweifellos zu viel Diskussionsstoff in den Läden führen wird und noch gravierendere Folgen haben kann. 

Die längere Garantiezeit wird nicht nur Probleme bereiten. Verbraucher können auch eine gänzlich abweichende Meinung zur erwarteten Leistung und Haltbarkeit eines Fahrrades unter unvorhersehbaren Bedingungen haben. All dies ist nicht per definitionem im neuen Gesetz geregelt. 
 
(...)

Zurück