Medienberichte und Publikationen rund um Fahrräder, Pedelecs, Technik und Sicherheit

Die häufigsten Sicherheitsrisiken, die uns in der täglichen Arbeit rund um Fahrrad-Sicherheit, -Technik und -Bedienungsanleitungen auffallen, publizieren wir auch in Artikeln in den führenden Fachmagazinen TOUR – Europas Rennrad-Magazin Nr. 1, BIKE – Das Mountainbike Magazin Europas Nr. 1 und E-Bike – Das Pedelec-Magazin, um diese für die Branche wichtigen Informationen einer größeren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Auch die Eurobike Show Daily, Messezeitschrift der jährlich stattfindenden Eurobike Show, gibt uns seit vielen Jahren die Möglichkeit, unsere Sicht auf wichtige Entwicklungen in der Fahrradbranche in ganzseitigen Artikeln auszuführen.

Darüber hinaus sprechen wir regelmäßig in unabhängigen Fachvorträgen über alle Bereiche der Fahrradtechnik und des Fahrradmarktes. Auch weitere Fach- bzw. Branchenzeitschriften sowie immer häufiger Radio und Fernsehen zitieren uns in ihren Medienberichten und zeigen uns, dass wir mit unseren Hinweisen genau richtig liegen. In der Rubrik AKTUELL erfahren Sie laufend alle Neuigkeiten aus unseren Fachbereichen. Diese Berichte und Publikationen sortieren wir für Sie chronologisch bzw. nach Interessensgebieten.

TOUR 12/2012

Acid test

Alpenbrevet – an extremely tough trip to the mountains

7,000 altitude metres and 275 kilometres a day are a challenge for which I had great respect in spite of my Ötztal and Transalp experiences. Over the Grimsel pass the field is mostly still close together. At the turn-off to the Furka pass there is the chance to continue the silver course which has only 3,875 altitude metres. After the long downhill ride from the Nufenen pass you must decide between gold and platinum. Sometimes, it’s not your own choice, because whoever has not reached Airolo after four and a half hours of cycling, must not continue into Ticino, but is sent to the finish line with "gold" via the Gotthard and Susten pass. Luckily, I had paced myself, because on the Lukmanier and over the Oberalp it’s getting hard and lonely. It’s not until the Susten pass which requires another good portion of motivation with its long and forseeable straight that one encounters more cyclists, as the gold course joins the silver course. Behind the finish line fatigue gives way to joy and pride. The landscape and the course concept are unique and make the Alpenbrevet an absolutely unforgettable event.

Author: Dirk Zedler, TOUR technology expert

Zurück