Medienberichte und Publikationen rund um Fahrräder, Pedelecs, Technik und Sicherheit

Die häufigsten Sicherheitsrisiken, die uns in der täglichen Arbeit rund um Fahrrad-Sicherheit, -Technik und -Bedienungsanleitungen auffallen, publizieren wir auch in Artikeln in den führenden Fachmagazinen TOUR – Europas Rennrad-Magazin Nr. 1, BIKE – Das Mountainbike Magazin Europas Nr. 1 und E-Bike – Das Pedelec-Magazin, um diese für die Branche wichtigen Informationen einer größeren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Auch die Eurobike Show Daily, Messezeitschrift der jährlich stattfindenden Eurobike Show, gibt uns seit vielen Jahren die Möglichkeit, unsere Sicht auf wichtige Entwicklungen in der Fahrradbranche in ganzseitigen Artikeln auszuführen.

Darüber hinaus sprechen wir regelmäßig in unabhängigen Fachvorträgen über alle Bereiche der Fahrradtechnik und des Fahrradmarktes. Auch weitere Fach- bzw. Branchenzeitschriften sowie immer häufiger Radio und Fernsehen zitieren uns in ihren Medienberichten und zeigen uns, dass wir mit unseren Hinweisen genau richtig liegen. In der Rubrik AKTUELL erfahren Sie laufend alle Neuigkeiten aus unseren Fachbereichen. Diese Berichte und Publikationen sortieren wir für Sie chronologisch bzw. nach Interessensgebieten.

TOUR 06/2013

TOUR-TIPP

Reisewerkzeug

Defekte sind an modernen Rennrädern eher selten, abgesehen von Platten. Dennoch würde ich nie ohne Werkzeug losfahren. Es wäre zu schade, wenn ein kleiner Zwischenfall das Ende der Reise bedeuten würde. 

Mindestens passend zum Fahrrad Innensechskantschlüssel zwischen 2 und 8 mm, bei Bedarf Torx-Schlüssel, einen Schlitzschraubdreher und ein Kettennietwerkzeug. Möglicherweise hat ein Minitool auch alles, was Sie brauchen. Komplettieren Sie das Ganze mit zum Laufrad passenden Zentrierschlüssel, Montierhebeln und einer Pumpe. Genauso wichtig wie Werkzeug sind Notfall-Ersatzteile: Reserveschlauch, Flickzeug, Kettenverschlussglied von KMC, SRAM oder Wippermann, Kettenöl, Ventilverlängerung, das Innenleben einer Lüsterklemme, ein rund 10 cm langer Abschnitt eines abgefahrenen und um seine Kerne erleichterten Reifens, drei Kabelbinder und ein Lappen. Wie einem diese Sachen im Notfall aus der Patsche helfen, erfahren Sie auf www.tour-magazin.de.

Autor: Dipl.-Ing. Dirk Zedler

Zurück