All about bicycles, electric-assisted bikes, technology and safety in the press

In our daily work as we deal with bicycle safety, technology and user manuals we come across lots of safety risks. The most frequent ones are published in articles of the leading German special-interest magazines TOUR – Europas Rennrad-Magazin Nr. 1, BIKE – Das Mountainbike Magazin Europas Nr. 1 and E-Bike – Das Pedelec-Magazin to make this information important for the sector accessible to a wider public.

For many years now the Eurobike Show Daily accompanying the annual international Eurobike Show has given us the opportunity to publish our perspective on major developments in the cycle industry in full-page articles.

We also speak regularly in independent lectures about all topics relating to bicycle technology and bicycle market. In addition, we are regularly cited by further special-interest magazines or trade journals as well as more and more by radio and television and in their media reports, which shows us that we are completely right with our information. The section NEWS informs you about the latest news from our specialist fields. The reports and publications of this section are listed chronologically or according to topics of interest.

BIKE 09/2002

Baby an Bord

Mit den Kleinen ins Gelände? BIKE hat getestet, wie Sie Ihren Schatz auf dem Rad mitnehmen können - so, dass alle Spaß haben.

Sitze über dem Hinterrad gelten als sicherer, da sie das Fahrverhalten weniger beeinträchtigen als die Frontsitze. Die meisten Unfälle passieren jedoch beim Be- und Entladen! Kurz nicht aufgepasst, das Rad kippt durch die einseitige Gewichtsverteilung nach hinten um und das Kind fällt auf Kopf und Rücken. Ein stabiler Zweibein-Ständer ist daher Pflicht. Der Fahrrad-Sachverständige Dirk Zedler steht Kindersitzen sehr kritisch gegenüber: "Sie lassen sich an den aktuellen Mountainbikes kaum montieren. Auf Gepäckträgern - nur bei Hardtails möglich - bekommt das Kind die Stöße 1:1 ab. Oftmals quetschen Befestigungsklemmen die dünnen Alurohre oder das Sitzrohr ist zu labil. Weiterer Nachteil: Kinder schlafen auf der Fahrt öfter mal ein und hängen dann schräg im Sitz." Deshalb rät auch Zedler zum Anhänger.

Go back