All about bicycles, pedelecs, technology and safety in the press

In our daily work as we deal with bicycle safety, technology and user manuals we come across lots of safety risks. The most frequent ones are published in articles of the leading German special-interest magazines TOUR – Europas Rennrad-Magazin Nr. 1, BIKE – Das Mountainbike Magazin Europas Nr. 1 and E-Bike – Das Pedelec-Magazin to make this information important for the sector accessible to a wider public.

For many years now the Eurobike Show Daily accompanying the annual international Eurobike Show has given us the opportunity to publish our perspective on major developments in the cycle industry in full-page articles.

We also speak regularly in independent lectures about all topics relating to bicycle technology and bicycle market. In addition, we are regularly cited by further special-interest magazines or trade journals as well as more and more by radio and television and in their media reports, which shows us that we are completely right with our information. The section NEWS informs you about the latest news from our specialist fields. The reports and publications of this section are listed chronologically or according to topics of interest.

BIKE 07/2015

"Es ist ruhiger geworden"

Wie steht es um die Sicherheit der modernen Mountainbikes?

 

In der Breite ist die Qualität der Bauteile deutlich besser geworden. Brüche an Sattelstützen sind eigentlich kein Thema mehr. Seit super leichte Bauteile weniger geworden sind, ist es ruhiger geworden.

Welche sind die kritischen Bauteile am Bike?

Probleme sehen wir im Bereich Lenker und Vorbau und besonders bei den Klemmungen und hohem Rise. Bremsen-Defekte spielen für mich als Gutachter keine Rolle, jedoch weiß ich aus der Praxis, dass einige Bremsensysteme anfällig dafür sind, Luft zu ziehen. Manche leichte Cross-Country-Pedale können an den Achsen brechen.

Wie steht es mit Laufrädern?

Ein Defekt hier ist nicht gleich lebensgefährlich. Ventilabrisse gibt es dank Scheibenbremsen so gut wie nicht mehr, auch die neuen, hakenlosen Felgen funktionieren beim geringen Druck im MTB-Reifen gut. Scharfe Felgenhörner bei Carbon-Felgen können jedoch gefährlich sein, wenn dadurch plötzlich der Reifen platzt. Carbon-Felgen sollten ohnehin bei hartem Einsatz regelmäßig kontrolliert werden.

Welche Radgattung bereitet Euch die größten Kopfschmerzen?

Dirtbikes müssen offensichtlich billig sein und sind natürlich stark belastet. Hier bricht auch mal eine Gabel ab. Bei Pedelecs gibt es auch immer wieder mangelhafte Konstruktionen.

Achtung! Das sind die kritischen Bauteile am Bike

1 Lenker/Vorbau

Wenn es hier knirscht, drohen schwere Verletzungen. Wir raten ab von extremem Leichtbau und verweisen auf die Ergebnisse unserer Bruchtests. (www.bike-magazin.de)

2 Rahmen/Gabel

BIKE-Leser melden viele Schäden an Rahmen, die jedoch meist ohne Sturz enden und kulant behandelt werden. Brüche bei Gabeln gibt es laut Experten am ehesten noch bei billigen Dirtbikes.

3 Laufräder

Laufradversagen, das zum Sturz führt, kommt extrem selten vor. Obacht bei Carbon-Felgen: Scharfkantige Felgenhörner können die Reifenkarkasse aufschlitzen, das kann vorne böse enden.

4 Sattel und Kurbel

Von Superleicht-Stützen, die versagen, hören wir gelegentlich. Ab und zu melden sich auch Leser mit gebrochenen Pedalachsen oder aus der Kurbel herausgerissenem Gewinde.

Autor: Dirk Zedler

Go back