All about bicycles, electric-assisted bikes, technology and safety in the press

In our daily work as we deal with bicycle safety, technology and user manuals we come across lots of safety risks. The most frequent ones are published in articles of the leading German special-interest magazines TOUR – Europas Rennrad-Magazin Nr. 1, BIKE – Das Mountainbike Magazin Europas Nr. 1 and E-Bike – Das Pedelec-Magazin to make this information important for the sector accessible to a wider public.

For many years now the Eurobike Show Daily accompanying the annual international Eurobike Show has given us the opportunity to publish our perspective on major developments in the cycle industry in full-page articles.

We also speak regularly in independent lectures about all topics relating to bicycle technology and bicycle market. In addition, we are regularly cited by further special-interest magazines or trade journals as well as more and more by radio and television and in their media reports, which shows us that we are completely right with our information. The section NEWS informs you about the latest news from our specialist fields. The reports and publications of this section are listed chronologically or according to topics of interest.

BIKE 04/2011

Garantie-Querelen

Ein Rahmen soll auf Garantie erneuert werden. Das Problem: Die meisten Anbauteile wie Sattelstütze, Umwerfer etc. passen nicht mehr an den neuen Rahmen, die müsste man neu kaufen. Was bedeutet Garantie? Muss ein Hersteller, wenn er eine Garantie auf ein Teil gibt, diese nicht in irgendeiner Form einhalten?

Antwort: Dipl. Ing. Dirk Zedler

Grundsätzlich sind die gesetzliche Haftung wegen Sachmangels und die freiwillige Herstellergarantie zu trennen. Die ersten zwei Jahre nach dem Kauf greift das Gesetz und der Händler ist verpflichtet, den Mangel abzustellen. Hierzu gibt es verschiedene Wege.

Die Garantie ist ein freiwilliges Qualitätsversprechen des Herstellers. Dieser darf grundsätzlich die Garantieregeln fast wie er will definieren. Es ist daher nicht ungewöhnlich, dass Transport und Montage-Kosten oder über das eigentliche Bauteil hinaus notwendige Komponenten nicht erstattet werden. Das ist freilich nicht schön. Daher hilft im Schadensfall nach den ersten zwei Jahren nur Verhandlungsgeschick.

Go back