All about bicycles, electric-assisted bikes, technology and safety in the press

In our daily work as we deal with bicycle safety, technology and user manuals we come across lots of safety risks. The most frequent ones are published in articles of the leading German special-interest magazines TOUR – Europas Rennrad-Magazin Nr. 1, BIKE – Das Mountainbike Magazin Europas Nr. 1 and E-Bike – Das Pedelec-Magazin to make this information important for the sector accessible to a wider public.

For many years now the Eurobike Show Daily accompanying the annual international Eurobike Show has given us the opportunity to publish our perspective on major developments in the cycle industry in full-page articles.

We also speak regularly in independent lectures about all topics relating to bicycle technology and bicycle market. In addition, we are regularly cited by further special-interest magazines or trade journals as well as more and more by radio and television and in their media reports, which shows us that we are completely right with our information. The section NEWS informs you about the latest news from our specialist fields. The reports and publications of this section are listed chronologically or according to topics of interest.

BIKE 08/2002

Rock Shox SID SL - Die Wahrheit

Die Bike-Szene ist sich einig - der Gabeltest in Stern TV war eine Farce. Was hält die SID SL wirklich? BIKE ließ Experten nach dem Stand der Technik testen.

Das sagen die BIKE-Experten zum Stern TV-Test

(...)

Dirk Zedler - Fahrrad-Sachverständiger und BIKE-Mitarbeiter

"Jetzt wird's wieder bestätigt: Ermüdungsprüfungen von Fahrrädern stecken in den Kinderschuhen."

(...)

Dirk Zedler: Im Fernsehen nichts Neues

Die Stern TV-Sendung fällt nicht einmal aus dem Rahmen. Jedes Jahr aufs Neue werden in irgendwelchen Sendungen und Magazinen fragwürdige Fahrrad-Tests durchgeführt. Bislang hatten die TV-Macher jedoch eher billige Räder aufs Korn genommen, die Hersteller von Qualitätsrädern konnten sich beruhigt auf die Schulter klopfen.

Diesmal hat es mit Rock Shox einen arrivierten Hersteller getroffen. Der Aufschrei in der Branche über den Pseudo-Test kann nicht davon ablenken, dass es ein Qualitätsproblem gibt. Die Firmen haben es versäumt, allgemein anerkannte Testmethoden zu entwickeln.

Die Normungsarbeit, die von "interessierten Kreisen" durchgeführt wird, hält mit der tatsächlichen Entwicklung der Fahrradtechnik nicht Schritt. Eine Überarbeitung einer Norm kann viele Jahre dauern. Die aktuelle Deutsche Industrie-Norm (DIN) für Fahrräder ist eine Mindestanforderung für Räder, die für den Straßenverkehr ausgerüstet sind - also kein geeigneter Maßstab für sportlich genutzte Mountainbikes.

In diesen Leerraum sind nun verschiedene Institute vorgedrungen und haben eigene Prüfkriterien entwickelt. Aber anscheinend konnte keines der Zertifizierungsprogramme der stürmischen Fahrrad-Entwicklung Rechnung tragen, sonst hätten die Erkenntnisse zu einem breiteren Konsens geführt. Nicht selten variieren Bewertungen der unterschiedlichen Institute für dasselbe Produkt stark. Für den Verbraucher, aber auch für den Hersteller ein echtes Problem.

Zur Sicherheit des Endverbrauchers muss sich die Branche zusammenraufen und einen gemeinsamen Nenner erarbeiten. BIKE wird die Entwicklung nachvollziehbarer Testkriterien mit allen Mitteln unterstützen. Dazu müssen sich Hersteller und Prüfinstitute in die Karten schauen lassen. Ein positives Zeichen: Die deutsche Delegation der Europäischen Normungsarbeit hat zugesichert, BIKE die Entwurfsfassung der Europäischen Norm für MTBs zur Stellungnahme zuzusenden. Wir sind gespannt.

Go back