All about bicycles, electric-assisted bikes, technology and safety in the press

In our daily work as we deal with bicycle safety, technology and user manuals we come across lots of safety risks. The most frequent ones are published in articles of the leading German special-interest magazines TOUR – Europas Rennrad-Magazin Nr. 1, BIKE – Das Mountainbike Magazin Europas Nr. 1 and E-Bike – Das Pedelec-Magazin to make this information important for the sector accessible to a wider public.

For many years now the Eurobike Show Daily accompanying the annual international Eurobike Show has given us the opportunity to publish our perspective on major developments in the cycle industry in full-page articles.

We also speak regularly in independent lectures about all topics relating to bicycle technology and bicycle market. In addition, we are regularly cited by further special-interest magazines or trade journals as well as more and more by radio and television and in their media reports, which shows us that we are completely right with our information. The section NEWS informs you about the latest news from our specialist fields. The reports and publications of this section are listed chronologically or according to topics of interest.

Trekkingbike 06/2004

Scheibenbremse am Trekkingrad?

Contra-Standpunkt - Dirk Zedler, Vereidigter Fahrrad-Sachverständiger aus Ludwigsburg

Vor ein paar Jahren habe ich noch gesagt: "Wenn du Ärger haben willst, montier' dir eine Scheibenbremse ans Rad!"

Aber die Entwicklung ist weitergegangen. Ein besseres Nassbremsverhalten und den Wegfall des schwarzen Felgenabriebs kann ich inzwischen als Argument für die Scheiben gelten lassen.

Doch gerade für Trekking-Radler haben sie immer noch mehr Nach- als Vorteile. Das fängt an bei der Bremskraft: Bis Scheibenbremsen überzeugend funktionieren, muss man sie lange einbremsen. Wer nie lange Berge oder große Lasten "wegbremsen" muss, erlebt diesen Zeitpunkt wahrscheinlich gar nicht. Und wenn sie richtig bremsen, fangen die Probleme mit anderen Bauteilen an. Trekking-Federgabeln sind meistens viel weniger steif als hochwertige Mountainbike-Gabeln. Die Bremskraft greift einseitig an der Gabel an und verdreht weiche Gabeln so stark, dass man gegenlenken muss. Dazu kommt, dass preiswerte Trekking-Gabeln nicht präzise gefertigt sind. Alles vibriert und schlackert, wenn eine starke Bremse angreift. A propos Vibration: Keine mir bekannte Scheibenbremse ist völlig davor gefeit, bei Nässe schrill zu quietschen. Das kommt immer wieder vor und ist nur schwer abzustellen. Überhaupt ist die Wartung einer Scheibenbremse eine Sache, die den Laien leicht überfordert. Wie wenig eine Scheibenbremse in den Alltag passt, konnte ich erst gestern wieder feststellen: Der Versuch, ein Testrad mit Scheibenbremse im Fahrradständer zu parken, scheiterte an der Scheibe.

Go back