All about bicycles, electric-assisted bikes, technology and safety in the press

In our daily work as we deal with bicycle safety, technology and user manuals we come across lots of safety risks. The most frequent ones are published in articles of the leading German special-interest magazines TOUR – Europas Rennrad-Magazin Nr. 1, BIKE – Das Mountainbike Magazin Europas Nr. 1 and E-Bike – Das Pedelec-Magazin to make this information important for the sector accessible to a wider public.

For many years now the Eurobike Show Daily accompanying the annual international Eurobike Show has given us the opportunity to publish our perspective on major developments in the cycle industry in full-page articles.

We also speak regularly in independent lectures about all topics relating to bicycle technology and bicycle market. In addition, we are regularly cited by further special-interest magazines or trade journals as well as more and more by radio and television and in their media reports, which shows us that we are completely right with our information. The section NEWS informs you about the latest news from our specialist fields. The reports and publications of this section are listed chronologically or according to topics of interest.

TOUR 02/2012

"Carbongabel Haltbarkeit"

Leserfrage zur Haltbarkeit von Carbongabeln

lch erinnere mich noch an die ersten TOUR-Langzeit-Tests von Carbongabeln, bei denen die meisten mehr als 100.000 Kilometer unbeschadet überstanden. Ich fahre meine Carbongabel seit 2004 (20.000 km), eine Materialprüfung ergab ein "erhöhtes Versagensrisiko". Und Hersteller Canyon empfiehlt mir, Carbonbauteile nach drei Jahren oder 15.000 Kilometern auszutauschen. Muss ich wirklich Bedenken haben, auch wenn ich den Vorbau mit den vorgegebenen Anzugsmomenten montiere und keine Stürze vorgefallen sind?

Es antwortet Dirk Zedler Tour-Technikexperte und Fahrrad-Sachverständiger

Wenn der Hersteller alles korrekt herstellt und das Rad mit passenden Anbauteilen komplettiert sowie regelmäßig gewartet wird, dann halten Carbonbauteile nahezu ewig. Carbon bricht aber leicht bei unsachgemäßer Montage und bei Fahrfehlern oder Stürzen. Die Schäden sieht man nicht immer sofort. Eine Materialprüfung mittels Durchleuchtungsverfahren oder lmpulsthermographie zeigt zwar Fehlstellen, die Bilder müssen aber mit denen des Neuzustands verglichen werden, um ein Urteil zu ermöglichen. Lediglich ein gebrauchtes Bauteil zu prüfen, bringt kein haltbares Ergebnis.

Hersteller verhalten sich verständlicherweise vorsichtig, weil sie nicht wissen können, ob der Nutzer einen scharfkantigen Vorbau an den Gabelschaft montiert oder schon mal mit hoher Geschwindigkeit über einen Randstein gefahren ist. Dann kann die Gabel viel früher versagen. Wer also aufgrund eines Vorfalls oder erkennbarer Schäden Bedenken hat, ob Gabel, Sattelstütze oder Lenker noch sicher sind, tauscht diese besser aus.

Go back