All about bicycles, electric-assisted bikes, technology and safety in the press

In our daily work as we deal with bicycle safety, technology and user manuals we come across lots of safety risks. The most frequent ones are published in articles of the leading German special-interest magazines TOUR – Europas Rennrad-Magazin Nr. 1, BIKE – Das Mountainbike Magazin Europas Nr. 1 and E-Bike – Das Pedelec-Magazin to make this information important for the sector accessible to a wider public.

For many years now the Eurobike Show Daily accompanying the annual international Eurobike Show has given us the opportunity to publish our perspective on major developments in the cycle industry in full-page articles.

We also speak regularly in independent lectures about all topics relating to bicycle technology and bicycle market. In addition, we are regularly cited by further special-interest magazines or trade journals as well as more and more by radio and television and in their media reports, which shows us that we are completely right with our information. The section NEWS informs you about the latest news from our specialist fields. The reports and publications of this section are listed chronologically or according to topics of interest.

TOUR 08/2012

"Carbonstützen mit Reduzierhülse"

Leserfrage zum Einbau von Carbonsattelstützen mit Reduzierhülse in einen Alu-Rahmen

Ich würde gerne mein Alu-Rennrad mit einer komfortablen Carbonsattelstütze aufwerten. Da das Sitzrohr aber 31,6 Millimeter misst und 27,2-Millimeter-Stützen nachgiebiger sind, würde ich gerne eine solche mit Reduzierhülse einbauen.
Können Sie das bei Carbonstützen empfehlen?

Es antwortet Dirk Zedler TOUR-Technikexperte und Fahrrad-Sachverständiger

Erfahrungsgemäß spricht bei guten Bauteilen nichts dagegen.
Eine Sattelstütze aus Carbon mit einer Reduzierhülse in einen Rahmen einzubauen, stellt jedoch hohe Anforderungen an die Montage.

Die Hülse muss absolut gratfrei und mit mindestens 75 Millimeter so lang sein, dass sie im Sitzrohr erst unterhalb des Oberrohrs endet.
Die Sattelstütze selbst muss ebenfalls diese Mindesteinstecktiefe aufweisen, nur so ist gewährleistet, dass sie sich sicher im Rahmen abstützt.

Die Klemmschlitze müssen sich decken, und die Kombination muss eine saubere Passung aufweisen, das heißt, die Stütze muss saugend in die Hülse im Rohr zu schieben sein. Es darf weder Spiel vorhanden noch die Stütze schwer einzuschieben sein.

Bei Aluminiumrahmen muss das Sitzrohr gefettet, die Hülse innen jedoch fettfrei und stattdessen mit Carbon-Montagepaste dünn bestrichen sein, ebenso die Sattelstütze. Das Drehmoment muss so gering sein, dass die Stütze gerade hält. Auf keinen Fall darf das maximale Drehmoment von Stütze oder Rahmen überschritten werden.

Go back