Medienberichte und Publikationen rund um Fahrräder, Pedelecs, Technik und Sicherheit

Die häufigsten Sicherheitsrisiken, die uns in der täglichen Arbeit rund um Fahrrad-Sicherheit, -Technik und -Bedienungsanleitungen auffallen, publizieren wir auch in Artikeln in den führenden Fachmagazinen TOUR – Europas Rennrad-Magazin Nr. 1, BIKE – Das Mountainbike Magazin Europas Nr. 1 und E-Bike – Das Pedelec-Magazin, um diese für die Branche wichtigen Informationen einer größeren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Auch die Eurobike Show Daily, Messezeitschrift der jährlich stattfindenden Eurobike Show, gibt uns seit vielen Jahren die Möglichkeit, unsere Sicht auf wichtige Entwicklungen in der Fahrradbranche in ganzseitigen Artikeln auszuführen.

Darüber hinaus sprechen wir regelmäßig in unabhängigen Fachvorträgen über alle Bereiche der Fahrradtechnik und des Fahrradmarktes. Auch weitere Fach- bzw. Branchenzeitschriften sowie immer häufiger Radio und Fernsehen zitieren uns in ihren Medienberichten und zeigen uns, dass wir mit unseren Hinweisen genau richtig liegen. In der Rubrik AKTUELL erfahren Sie laufend alle Neuigkeiten aus unseren Fachbereichen. Diese Berichte und Publikationen sortieren wir für Sie chronologisch bzw. nach Interessensgebieten.

RadMarkt.de 10/2015

Business Brunch im EDTC: Haftungsfallen in der Fahrradindustrie

Am 13. November werden im Rahmen eines kostenlosen Business Brunch grundlegende Themen der Haftungsbereiche aus Sicht von Experten für Produkthaftungsrecht angesprochen sowie Lösungsansätze anhand praktischer Beispiele aufgezeigt. Bestehende Urteile aus der Fahrradindustrie und anderen Industriezweigen werden vorgestellt und erklärt. Veranstaltungsort ist das Sram European Development and Training Center (EDTC) in Schweinfurt. Teilnehmen können alle Interessierten aus der Fahrradbranche...

Geleitet wird die Runde von der Kanzlei Reuschlaw Legal Consultants und der Zedler – Institut für Fahrradtechnik und -Sicherheit GmbH. Die Rechtskanzlei und der Fahrradtester unterstützen Fahrrad- und Komponentenhersteller im Bereich der Produkthaftung. Ob kleine Komponentenschmieden oder große, weltweit agierende Konzerne – alle bringen jährlich überarbeitete oder neue Modelle auf den Markt. Wer sich juristisch nicht auskennt, kann dabei in böse Fallen tappen – und viel Zeit dabei verlieren, rechtliche Versäumnisse aufzuholen.

Werden gesetzliche Vorgaben nicht beachtet, drohen Regresse in der Lieferkette, Schadensersatz- und Schmerzensgeldforderungen sowie behördliche Maßnahmen wie Vertriebsverbote und Rückrufe. Auch der Versicherungsschutz wird gefährdet. Diese Risiken kann man zwar nie völlig ausschließen – aber man kann sich vorbereiten und die Wahrscheinlichkeit, dass sie eintreten, auf ein Minimum reduzieren. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung und nähere Infos bei Reusch Rechtsanwälte, www.reuschlaw.de, via E-Mail info@reuschlaw.de oder per Telefon unter 0681/859160-0.

Text: Jo Beckendorff/Zedler – Institut für Fahrradtechnik und -Sicherheit GmbH

Zurück