Medienberichte und Publikationen rund um Fahrräder, Pedelecs, Technik und Sicherheit

Die häufigsten Sicherheitsrisiken, die uns in der täglichen Arbeit rund um Fahrrad-Sicherheit, -Technik und -Bedienungsanleitungen auffallen, publizieren wir auch in Artikeln in den führenden Fachmagazinen TOUR – Europas Rennrad-Magazin Nr. 1, BIKE – Das Mountainbike Magazin Europas Nr. 1 und E-Bike – Das Pedelec-Magazin, um diese für die Branche wichtigen Informationen einer größeren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Auch die Eurobike Show Daily, Messezeitschrift der jährlich stattfindenden Eurobike Show, gibt uns seit vielen Jahren die Möglichkeit, unsere Sicht auf wichtige Entwicklungen in der Fahrradbranche in ganzseitigen Artikeln auszuführen.

Darüber hinaus sprechen wir regelmäßig in unabhängigen Fachvorträgen über alle Bereiche der Fahrradtechnik und des Fahrradmarktes. Auch weitere Fach- bzw. Branchenzeitschriften sowie immer häufiger Radio und Fernsehen zitieren uns in ihren Medienberichten und zeigen uns, dass wir mit unseren Hinweisen genau richtig liegen. In der Rubrik AKTUELL erfahren Sie laufend alle Neuigkeiten aus unseren Fachbereichen. Diese Berichte und Publikationen sortieren wir für Sie chronologisch bzw. nach Interessensgebieten.

RadMarkt.de 04/2015

Zedler-Institut verbucht 2014 Rekordumsatz

Das Zedler – Institut für Fahrradtechnik und -Sicherheit in Ludwigsburg meldet nach bereits zweistelligen Umsatzzuwächsen in den vergangenen Jahren für 2014 ein Plus von 27 Prozent. 

Besonders der Prüfbereich habe sich überproportional stark entwickelt. In den Geschäftsfeldern Schadensbegutachtung und Bedienungsanleitungen seien die Umsätze weiterhin linear angestiegen.

Für Geschäftsführer Dirk Zedler ist dieses Ergebnis die Folge beständiger Arbeit im Prüfbereich: "Unser Prüflabor arbeitet mittlerweile mit 37 teils hochkomplexen statischen und dynamischen Prüfsystemen. Wir sind dauerhaft in der Lage, für unsere Kunden in kürzester Zeit zu prüfen. Es vergehen typischerweise keine 48 Stunden, bis die betreffenden Prüfteile in die Prüfsysteme eingebaut sind, spätestens nach einer Woche liegen den Kunden die Ergebnisse vor."

Das Zedler-Institut teste außerdem seit einigen Monaten nach der neuen Norm DIN EN ISO 4210, die auf 200 Seiten einige neue Anforderungen bringe, heißt es aus Ludwigsburg. Zudem seien Normprüfungen entwickelt und validiert worden für Fahrräder und Bauteile, an die über die Mindestanforderung hinausgehende Ansprüche gestellt würden (zum Beispiel bei höherem zulässigem Gesamtgewicht oder sportlichen Nutzergruppen).

Mit den Multiload-Prüfungen gebe es ferner Prüfzyklen, die sowohl Lastarten als auch Kräfte variieren beziehungsweise durchmischen.

Zurück