Medienberichte und Publikationen rund um Fahrräder, Pedelecs, Technik und Sicherheit

Die häufigsten Sicherheitsrisiken, die uns in der täglichen Arbeit rund um Fahrrad-Sicherheit, -Technik und -Bedienungsanleitungen auffallen, publizieren wir auch in Artikeln in den führenden Fachmagazinen TOUR – Europas Rennrad-Magazin Nr. 1, BIKE – Das Mountainbike Magazin Europas Nr. 1 und E-Bike – Das Pedelec-Magazin, um diese für die Branche wichtigen Informationen einer größeren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Auch die Eurobike Show Daily, Messezeitschrift der jährlich stattfindenden Eurobike Show, gibt uns seit vielen Jahren die Möglichkeit, unsere Sicht auf wichtige Entwicklungen in der Fahrradbranche in ganzseitigen Artikeln auszuführen.

Darüber hinaus sprechen wir regelmäßig in unabhängigen Fachvorträgen über alle Bereiche der Fahrradtechnik und des Fahrradmarktes. Auch weitere Fach- bzw. Branchenzeitschriften sowie immer häufiger Radio und Fernsehen zitieren uns in ihren Medienberichten und zeigen uns, dass wir mit unseren Hinweisen genau richtig liegen. In der Rubrik AKTUELL erfahren Sie laufend alle Neuigkeiten aus unseren Fachbereichen. Diese Berichte und Publikationen sortieren wir für Sie chronologisch bzw. nach Interessensgebieten.

TOUR 09/2014

Carbonrahmen

Leserfrage

lch habe vor wenigen Wochen ein Carbonrad online bestellt. Nun fällt mich auf, dass der Rahmen nicht genau mittig ist. Das Laufrad ist etwa 1,5 Millimeter aus der Mitte. lch habe das Laufrad auch schon gedreht eingebaut, das Ergebnis ist dasselbe. Sprich: Das Laufrad ist symmetrisch. Dann habe ich den Rahmen noch mit einer gespannten Schnur vermessen: Schnur gleichmäßig durch beide Ausfallenden gelegt und dann um das Steuerrohr gespannt. Die Messung am Sitzrohr ergibt einen Versatz von etwa 2,5 bis 3 Millimetern. lch kam bei mehreren Messungen immer auf dasselbe Ergebnis. Ist das noch in der Toleranz oder ein Grund zum Reklamieren? Mein zehn Jahre alter Alu-Rahmen hat 4 Millimeter Versatz.

Es antwortet Dirk Zedler, TOUR-Technikexperte und Fahrrad-Sachverständiger

Für Carbonrahmen ist es eigentlich typisch, dass sie sehr gut in der Mitte liegen. Sie verziehen sich auch nicht, nachdem sie aus der Herstellungsform kommen. Möglicherweise rührt der gemessene Verzug von Asymmetrien im Sitzrohrbereich oder Ähnlichem her. Abgesehen davon gibt es keine harte Grenze, ob der Rahmen in 0rdnung ist oder nicht. Wir gehen davon aus, dass bei Rennrädern ein Seitenverzug von mehr als 2,5 Millimetern aus der Mitte nicht in 0rdnung ist. Ohne den Rahmen gesehen zu haben, würde ich daher davon ausgehen, dass der gemessene Versatz noch im Toleranzbereich liegt.

Zurück