Medienberichte und Publikationen rund um Fahrräder, Pedelecs, Technik und Sicherheit

Die häufigsten Sicherheitsrisiken, die uns in der täglichen Arbeit rund um Fahrrad-Sicherheit, -Technik und -Bedienungsanleitungen auffallen, publizieren wir auch in Artikeln in den führenden Fachmagazinen TOUR – Europas Rennrad-Magazin Nr. 1, BIKE – Das Mountainbike Magazin Europas Nr. 1 und E-Bike – Das Pedelec-Magazin, um diese für die Branche wichtigen Informationen einer größeren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Auch die Eurobike Show Daily, Messezeitschrift der jährlich stattfindenden Eurobike Show, gibt uns seit vielen Jahren die Möglichkeit, unsere Sicht auf wichtige Entwicklungen in der Fahrradbranche in ganzseitigen Artikeln auszuführen.

Darüber hinaus sprechen wir regelmäßig in unabhängigen Fachvorträgen über alle Bereiche der Fahrradtechnik und des Fahrradmarktes. Auch weitere Fach- bzw. Branchenzeitschriften sowie immer häufiger Radio und Fernsehen zitieren uns in ihren Medienberichten und zeigen uns, dass wir mit unseren Hinweisen genau richtig liegen. In der Rubrik AKTUELL erfahren Sie laufend alle Neuigkeiten aus unseren Fachbereichen. Diese Berichte und Publikationen sortieren wir für Sie chronologisch bzw. nach Interessensgebieten.

TOUR 07/2016

Wann muss man einen Helm tauschen?

Leserfrage

Ich behandle meinen Fahrradhelm (Markenfabrikat eines deutschen Herstellers) wie ein rohes Ei. Er ist noch nie von Schrank, Tisch oder Fahrradlenker runtergefallen, auch im täglichen Einsatz hat er noch nie einen Stoß erhalten. Gereinigt wird er nur mit einem leicht feuchten Tuch ohne Einsatz von Chemikalien. In Radzeitschriften und Artikeln der Tagespresse habe ich in letzter Zeit öfter gelesen, man solle den Helm alle fünf Jahre austauschen, da das Material "ermüden" würde. Ich habe meinen Helm im Sommer 2008 gekauft. Was sagen Sie? Muss ich den Helm wirklich ersetzen?

Es antwortet Dirk Zedler, TOUR-Technikexperte und Fahrrad-Sachverständiger

Beim Thema Helmsicherheit werden in der Tat widersprüchliche Angaben gemacht. Hersteller und Fachleute jedenfalls äußern sich meistens eher vorsichtig – aus verschiedenen Gründen: Zum einen altern die Materialien, aus denen ein Helm besteht, und werden spröde. Durch Ausdünstungen der Weichmacher im Kunststoff, UV-Strahlung und den Wechsel von Wärme und Kälte können Elastizität und Stoßabsorptionsvermögen nachlassen. Außerdem nimmt mit der Dauer der Nutzung die Gefahr zu, dass sich Risse in der tragenden Substanz bilden. Es ist auch schon vorgekommen, dass bei sehr niedrigen Temperaturen die Schnallen an Helmriemen brechen – ein deutliches Anzeichen einer Alterung. All dies sind relevante Punkte, die belegen, dass ein Helm altert und irgendwann zur eigenen Sicherheit ausgetauscht werden sollte; aber da jeder seinen Helm anders behandelt, lassen sich daraus keine pauschalen Aussagen ableiten, wann man wechseln sollte. Positiv ist immerhin, dass Helme im Laufe der Jahre bei deutlich verbesserten technischen Eigenschaften immer preisgünstiger geworden sind. Was vor zehn Jahren ein Spitzenmodell für rund 200 Euro war, ist heute für weniger als die Hälfte des Betrages zu bekommen. Aus meiner Sicht sprechen daher wenige Gründe dagegen, insbesondere einen viel getragenen Helm alle paar Jahre zu ersetzen.

 

Zurück