Medienberichte und Publikationen rund um Fahrräder, Pedelecs, Technik und Sicherheit

Die häufigsten Sicherheitsrisiken, die uns in der täglichen Arbeit rund um Fahrrad-Sicherheit, -Technik und -Bedienungsanleitungen auffallen, publizieren wir auch in Artikeln in den führenden Fachmagazinen TOUR – Europas Rennrad-Magazin Nr. 1, BIKE – Das Mountainbike Magazin Europas Nr. 1 und E-Bike – Das Pedelec-Magazin, um diese für die Branche wichtigen Informationen einer größeren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Auch die Eurobike Show Daily, Messezeitschrift der jährlich stattfindenden Eurobike Show, gibt uns seit vielen Jahren die Möglichkeit, unsere Sicht auf wichtige Entwicklungen in der Fahrradbranche in ganzseitigen Artikeln auszuführen.

Darüber hinaus sprechen wir regelmäßig in unabhängigen Fachvorträgen über alle Bereiche der Fahrradtechnik und des Fahrradmarktes. Auch weitere Fach- bzw. Branchenzeitschriften sowie immer häufiger Radio und Fernsehen zitieren uns in ihren Medienberichten und zeigen uns, dass wir mit unseren Hinweisen genau richtig liegen. In der Rubrik AKTUELL erfahren Sie laufend alle Neuigkeiten aus unseren Fachbereichen. Diese Berichte und Publikationen sortieren wir für Sie chronologisch bzw. nach Interessensgebieten.

velobiz 07.05.2015

IHK reagiert auf E-Bike-Boom

Dirk Zedler zum Sachverständigen für Elektrofahrräder bestellt

Dirk Zedler zum Sachverständigen für Elektrofahrräder bestellt

Immer mehr E-Bikes drängen auf Deutschlands Straßen. Zwei Millionen sind es aktuell, jährlich kommen mehrere Hunderttausend neuer Modell dazu. Grund genug für die IHK Stuttgart, den in der Branche schon lange als Experten anerkannten Dirk Zedler als einen der ersten Sachverständigen für Elektrofahrräder in Deutschland öffentlich zu bestellen und zu vereidigen. Dazu sagt Dr. Gunther Schäfer von der IHK Region Stuttgart:

"Mit der Bestellung von Herrn Zedler zum Sachverständigen für Elektrofahrräder entsprechen wir der Entwicklung im Straßenverkehr und dem Bedarf nach Sachverständigen für dieses Sachgebiet. Unserer Ansicht nach war dieser Schritt angesichts des E-Bike Booms logisch. Diese Fahrräder erfordern eine besondere Sachkenntnis, um ihre Betriebssicherheit und Schäden exakt bewerten zu können."

Dirk Zedler sieht dies knapp 20 Jahre nachdem er als einer der ersten Sachverständigen für Fahrräder überhaupt bestellt und vereidigt wurde als einen weiteren Schritt in Richtung Professionalisierung der Radbrache: "Ich freue mich, dass wir die IHK von der Notwendigkeit dieser Bestellung und deren Prüfungsgremium von unserer besonderen Sachkunde überzeugen konnten. Durch qualifizierte Gutachten für Versicherer, Gerichte genauso wie für Hersteller und Privatpersonen können wir mithelfen, dass die Arbeit von Gerichten und Versicherern künftig auf ein gebotenes Niveau gehoben wird. Denn das ist absolut notwendig, die Entwicklung im E-Bike Bereich geht schnell voran."

Autor: Jürgen Wetzstein

Zurück